Sonntagsblatt

Subscribe to Sonntagsblatt Feed Sonntagsblatt
Aktualisiert: vor 6 Stunden 21 Minuten

Sicherheitsmaßnahmen?

6. Juni 2016 - 22:55

ZEITZEICHEN

6. Juni 2016 - 22:55

Laufsteg zu Jesus

6. Juni 2016 - 22:55
Sie war die wohl erste Muslima, die den Titel »Miss USA« gewann. Jetzt ist Rima Fakih übereinstimmenden Medienberichten zufolge zum Christentum übergetreten.

Die innere Fernsehshow der Angst

6. Juni 2016 - 22:55
»Ich habe ständig lähmende Angst um meine Kinder. Und ich frage mich, wo mein Gottvertrauen bleibt?«

Humorloser Wundertäter

6. Juni 2016 - 22:55
Nicht einmal Jesus tat größere Wunder als der Prophet Elisa. Von seinen Schülern wurde er genauso geschätzt wie von den Königen seiner Zeit. »Vater« nannten sie ihn ehrfürchtig und zogen ihn in politischen und militärischen Fragen zu Rate. Aber auch Elisa hatte Schwächen: Sein Zorn ließ ihn manchmal grausam reagieren.

»Einer nur ist der Herr im Lande«

6. Juni 2016 - 22:55
Knapp 23 Jahre verbrachte Wilhelm II. im Exil in Doorn bei Utrecht. Zeit seines Lebens liebäugelte der gestürzte Monarch mit der Rückkehr auf den Thron. Er bejubelte Adolf Hitlers militärische Erfolge, doch die Nazis ignorierten ihn hartnäckig.

Luther auf der Schippe

6. Juni 2016 - 22:55
Das offiziöse Reformationsgedenken nervt den früheren Nürnberger Regionalbischof Karl-Heinz Röhlin ein wenig. Mit seiner Frau Ruth hat er deshalb ein Luther-Kabarett auf die Beine gestellt. Seit einem Jahr touren beide damit durch die Lande.

Frau Luther

6. Juni 2016 - 22:55
Zum 500. Reformationsjubiläum 2017 geht es um mehr als Luther. In einem Spielfilm will das Erste die Reformation aus den Augen einer Frau, Luthers Frau Katharina, zeigen. Jetzt gab es einen ersten Blick hinter die Kulissen.

Als Hitler tobte

6. Juni 2016 - 22:55
Vor 80 Jahren richtete der radikale Flügel der Bekennenden Kirche eine Denkschrift an Adolf Hitler. Die Schrift von 1936 gilt als eines der großen Dokumente des gewaltlosen Widerstands im NS-Staat.

Mit den Augen der anderen

6. Juni 2016 - 22:55
Ein Seminar der Diakonie macht deutlich: Wer Menschen aus anderen Kulturen begegnet, sollte versuchen, die Welt auch einmal aus deren Blickwinkel zu sehen.

Zwischen Lachen und Weinen

6. Juni 2016 - 22:55
Das Trauerzentrum »Lacrima« der Johanniter-Unfallhilfe bietet Begleitung für Kinder, die ein Familienmitglied verloren haben. Entstanden ist das Projekt in der Evangelischen Jugend.

»Das Ertrinken nicht akzeptieren«

6. Juni 2016 - 22:55
Der Regensburger Unternehmer Michael Buschheuer hat einen Fischkutter für die Seenotrettung umbauen lassen. Seit Februar kreuzt die »Sea-Eye« vor der Küste Libyens und sucht nach Flüchtlingsbooten. André Linhardt aus Lauf war als Helfer an Bord.

Porträt hinter Textfragment

6. Juni 2016 - 22:55
Der Künstler Patrick Niesel aus Nürnberg ist happy. Sein Entwurf für die 20-Euro-Münze zum Reformationsjubiläum wird die geplante Sondermünze zieren. Die 18 Gramm schwere Medaille soll im ersten Halbjahr 2017 auf den Markt kommen.

Bruder Baum

31. Mai 2016 - 0:09
Seine Wurzeln reichen tief hinab, seine Krone weit hinauf. Dieser sichtbaren Mittlerschaft zwischen Erde und Himmel verdankt der Baum in fast allen Kulturen und Religionen der Welt seine Beliebtheit als Symbol. Sein Wachsen im Jahresrhythmus zeigt die Vergänglichkeit und die Auferstehung, den Tod und die Hoffnung. Nach vielen Vorbehalten im Christentum gegenüber einer Naturmystik sind heute Baumkirchen mehr als nur ein Ersatz für steinerne Kirchengebäude.

Das Kreuz als Lebensbaum

31. Mai 2016 - 0:09
Lebensbaum, so heißt das Gewächs, das unsere Vorfahren mit Bedacht auf Friedhöfe gepflanzt haben. Widerständig gegen Kälte, Trockenheit und Hitze, war es ihnen die passende Pflanze, um ihrer Auferstehungshoffnung auch gärtnerisch Ausdruck zu verleihen. Der Lebensbaum findet sich aber auch in Kirchen.

ZEITZEICHEN

31. Mai 2016 - 0:09

Versöhnung als Lebensaufgabe

31. Mai 2016 - 0:09
Wie kann man einer Gesellschaft, die jahrzehntelang in Hass und Gewalt gefangen war, Friede und Versöhnung beibringen? Das ist die Lebensfrage von Bill Shaw. Der Pfarrer der (reformierten) presbyterianischen Kirche leitet seit 18 Jahren das Versöhnungszentrum »Trust 174« im Norden der nordirischen Hauptstadt Belfast.

Die vergessene Trauer des kleinen Bruders

31. Mai 2016 - 0:09
Ein Pate wird zum Anwalt eines überlebenden Geschwisterkinds.

Klugheit oder Verrat?

31. Mai 2016 - 0:09
Hure oder Glaubensvorbild, Verräterin oder selbstbewusste Frau inmitten drohender Gefahr? Die eigenwillige Geschichte über Rahab aus Jericho fasziniert und irritiert den Bibelleser gleichermaßen.

Seiten