Sonntagsblatt

Subscribe to Sonntagsblatt Feed Sonntagsblatt
Aktualisiert: vor 1 Stunde 12 Minuten

»Wo war Gott?«

4. August 2016 - 8:34
Nach dem Anschlag von Nizza zweifeln viele Menschen an ihrem Glauben und fragen sich, wie Gott so etwas zulassen konnte. Die Frage sei völlig richtig und gehöre auch für ihn zum Glauben dazu, sagt der Friedensbeauftragte der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Renke Brahms. Doch der Bremer Theologe warnt auch: Die Frage darf nicht dazu führen, die eigene Verantwortung für Frieden und Zusammenleben zu übersehen.

Flughafengemeinde hebt ab

4. August 2016 - 8:34
Ein Stamm von 150 Ehrenamtlichen, aktive Jugendliche, Mitarbeiter, die Wochen ihres Urlaubs für Projekte und jährlich 16.000 Euro für die Pfarrstelle spenden - das gibt es in der Flughafengemeinde Hallbergmoos.

Zahl der Kirchenaustritte geht zurück

4. August 2016 - 8:34
Fast 80.000 Menschen in Bayern sind im vergangenen Jahr aus der evangelischen und der katholischen Kirche ausgetreten. 24.914 Mitglieder kehrten der evangelischen Kirche den Rücken, 53.318 der katholischen, wie eine Auswertung der Zahlen der bayerischen Landeskirche und bayerischen Bistümer zeigt. Demgegenüber stehen insgesamt 5360 Eintritte sowie 73.436 Taufen.

Ein Versager und Nichtstuer

4. August 2016 - 8:34
»Mein Vater war ein totaler Egozentriker, meine Mutter eine Faschistin. Das verfolgt mich ins hohe Alter.«

Erdogans Staatsfeind Nr. 1

4. August 2016 - 8:34
Nach dem Putschversuch in der Türkei hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdo?an die Bewegung des Predigers Fethullah Gülen für den Aufstand verantwortlich gemacht. Aus den einstigen Freunden wurden in den vergangenen Jahren Feinde. Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Gülen-Bewegung:

Der Vater von Tochter Zion

4. August 2016 - 8:34
Götzendiener, Sternenanbeter, eine reiche, selbstzufriedene Oberschicht und zahllose Menschen, die den Willen Gottes ignorierten: Der Prophet Zefanja hatte es nicht leicht, mit seiner Botschaft durchzudringen. Dennoch versuchte er mit eindringlich-bildhaften Worten, den Menschen ihr Fehlverhalten und die drohenden Konsequenzen vor Augen zu halten.

Auszeit für die Seele

4. August 2016 - 8:34
Der moderne Mensch kommt nicht mehr zur Ruhe. Bei vielen wächst die Sehnsucht, abzuschalten und zu sich selbst zu kommen. Bayerns Tourismusverkäufer haben die Marktlücke erkannt: Unter dem Titel »Stade Zeiten« vermarktet die offizielle Werbeorganisation »Bayern Tourismus« Angebote für Menschen, die sich eine Auszeit zum seelischen Auftanken wünschen. Auch spirituelle Angebote sind darunter.

Schätze der Vergangenheit

4. August 2016 - 8:34
Die Kirche St. Jakob war lange katholisch. Nun muss sie saniert werden. Die Frage, die sich der evangelischen Gemeinde stellt: Soll man die nun aufgetauchte Wandbemalung wiederherstellen?

Ein Segen füllt den Platzhalter

4. August 2016 - 8:34
Stolz steht Pfarrer Peter Dölfel vor dem alten Kirchturm der neuen Kirche in Petershausen. Nach vielen Jahren des Planens und zwei Jahren Bauzeit wird die Segenskirche am 24. Juli eingeweiht.

Glaubenbekenntnis auf Farsi

4. August 2016 - 8:34
Zum ersten Mal ist am vergangenen Wochenende (16. Juli) eine Gruppe von iranischen Geflüchteten in der evangelischen Bayreuther Stadtkirche getauft worden.

Der Teufel steckt im Detail

2. August 2016 - 5:53
Der »Garten der Lüste« von Hieronymus Bosch (um 1450-1516) gehört zweifellos zu den bemerkenswertesten Gemälden der Geschichte. Es ist Zeugnis eines schier grenzenlosen Einfallsreichtums gepaart mit malerischer Meisterschaft. Auch wenn wir die Rätsel des Bilds wohl nie mehr alle lösen können, bleibt es ein einmaliges Kunstwerk, ein spektakuläres Wimmelbild zwischen Hölle und Paradies (Teil I).

Der »Garten der Lüste«

2. August 2016 - 5:53
Der »Garten der Lüste« von Hieronymus Bosch (um 1450-1516) gehört zweifellos zu den bemerkenswertesten Gemälden der Geschichte. Es ist Zeugnis eines schier grenzenlosen Einfallsreichtums gepaart mit malerischer Meisterschaft. Auch wenn wir die Rätsel des Bilds wohl nie mehr alle lösen können, bleibt es ein einmaliges Kunstwerk, ein spektakuläres Wimmelbild zwischen Hölle und Paradies (Teil II).

Deutschland im Angstmodus

2. August 2016 - 5:53

#nächstenliebejetzt

2. August 2016 - 5:53
Nach den Attentaten und dem Amoklauf der letzten Tage hat der Evangelische Presseverband für Bayern (EPV) die Mitmach-Aktion #nächstenliebejetzt gestartet.

ZEITZEICHEN

2. August 2016 - 5:53

Das wichtigste Gebot

2. August 2016 - 5:53
Hillary Clinton, Präsidentschaftskandidatin der Demokratischen Partei in den USA, ist seit ihrer Kindheit überzeugte Methodistin. Trotzdem sind längst nicht alle weißen Protestanten von ihr überzeugt.

Zu schnell Würstchen gegrillt

2. August 2016 - 5:53
Lange nicht gesehen, dann die beste Freundin zu einem Grillabend eingeladen. Nur leider hat das Wiedersehen nicht wie erhofft geklappt.

Die Polizei auf Twitter

2. August 2016 - 5:53
Soziale Medien stellen die Polizeiarbeit vor neue Herausforderungen. »Daraus ergeben sich viele neue Schwierigkeiten für die Polizeiarbeit«, sagt Ingo Dudenhausen von der Deutschen Hochschule der Polizei in Münster und Leiter des Projekts »Scarsome«.

»Nichts als mein eigenes Leben«

2. August 2016 - 5:53
Die Auffanglager in Frankfurt an der Oder waren seit 1946 das Nadelöhr auf dem Weg aus Russland in die Freiheit. In Zügen kamen aus dem Osten bis zu 20.000 Menschen täglich an - eine gewaltige logistische Herausforderung in Zeiten größter Not.

Echoraum der Gerüchte

2. August 2016 - 5:53
Beim Amoklauf von München mit insgesamt zehn Toten haben die sozialen Medien mit der viralen Verbreitung von Falschmeldungen entscheidend zu Hysterie und Panik in der Stadt beigetragen. Twitter-Reaktionen zeigten, wie wichtig ein Vorname in Deutschland sein kann - und wie vorschnell-falsch manche mit ihren Einordnungen des Falls bei der Hand waren.

Seiten