Sonntagsblatt

Subscribe to Sonntagsblatt Feed Sonntagsblatt
Aktualisiert: vor 6 Stunden 5 Minuten

ZEITZEICHEN

6. April 2016 - 0:23

Wärme, die sich nicht in Grad misst

6. April 2016 - 0:23
Von dem, was er bei seiner ersten Predigt auf einer Kanzel in Mosambik sagte, verstand Horst Seeger selbst nicht viel. Doch während seiner 15 Jahre im Südosten Afrikas lernte der bayerische Pfarrer das Leben und die Menschen dort lieben. Mit seiner mosambikanischen Frau und der gemeinsamen Tochter lebt er jetzt im fränkischen Neustadt bei Coburg.

Allen Leuten recht getan ...

6. April 2016 - 0:23
Frau N. tut sich schwer, »Nein!« zu sagen und handelt sich so viele Probleme ein.

Verstrickt bis in den Tod

6. April 2016 - 0:23
Männer sollten keine langen Haare tragen - zumindest nicht, wenn sie in den Krieg ziehen. Dafür gibt Absalom, der Sohn Davids, ein Beispiel: Seine Haarpracht wurde ihm zum Verhängnis. Die Geschichte Absaloms zeigt eine tragische Verstrickung zwischen Sohn und Vater.

Heimlicher Katholik?

6. April 2016 - 0:23
Rund eine Million Worte umfassen seine Dramen und Sonette, aber lediglich 14 vermutlich von ihm selbst geschriebene Wörter hat man bis heute entdeckt - und auch die sind nicht völlig sicher identifiziert. Ein Nebel aus Mythen und Legenden umhüllt den Meister allen Sprachzaubers, William Shakespeare, der am 23. April 1616, vor 400 Jahren, starb.

Späte Ehre

6. April 2016 - 0:23
Trotz großer persönlicher Bedrängnis hielt Argula von Grumbach in der Reformationszeit unbeirrt an der Lehre Luthers fest. An die hochgebildete Frau, die sich zu ihrer Zeit völlig ungewöhnlich in eine Männerdomäne wagte, soll demnächst in Lenting bei Ingolstadt, einem Lebensmittelpunkt Argulas, ein begehbares Denkmal erinnern. Für dieses Gedenken an eine streitbare Luther-Anhängerin will die Gemeinde immerhin 35.000 Euro aufbringen.

Flegel statt junge Frau

6. April 2016 - 0:23
Ursprünglich sollte der Unterhaltungsroboter eine junge Frau simulieren, die 18- bis 25-jährige Internetnutzer anspricht. Die Software wurde sogar mit Sprüchen von Comedians aufgepeppt. Stattdessen fiel der »Chatbot« aber durch rassistische Äußerungen auf.

Harte Arbeit statt großer Gefühle

6. April 2016 - 0:23
Immer wenn die Tage länger werden, hat Schauspielerin Simone Thomalla ihren Einsatz im ZDF als Dorfhelferin Katja Baumann. Große Gefühle und Dorfidylle pur: Das sind die Zutaten beim »Herzkino« und seiner Reihe »Frühling«.

Honig vom Kirchendach

6. April 2016 - 0:23
Zwischen Asphalt und Hochhäusern fallen Bienen oft nicht auf. Und doch gibt es sie in der Stadt. Stadtimkern liegt im Trend. Eine Imkerin in München ist Kirstin Bauer: Ab Mitte April wird sie zwei Bienenvölker im Glockenturm der St. Lukaskirche betreuen.

Ursprung eines großen Ganzen

1. April 2016 - 18:35
Ein »Wandelaltar« für die Coburger St.-Moriz-Kirche: Werner Mallys neuer Ahorn-Altar hat es in sich. Er lässt unzählige Konfigurationen zu - vom schlichten Block bis zur vielförmigen Altar-Landschaft. Der Münchner Künstler bringt es in einem Text über sein Werk so auf den Punkt: »Als Bausatz wird der Altar zum Satzbau für Teilung und Mitteilung.«

Die härteste Währung

27. März 2016 - 23:41
Jesus starb am Kreuz, das gilt auch vielen Historikern als geschichtliche Tatsache. Doch was geschah danach? Erzählt die Bibel hier ein Märchen? Wie die Auferweckung Jesu vor sich ging, wird in der Bibel nicht berichtet. Aber das umrahmende Geschehen lässt einige Schlüsse zu.

Die Zeuginnen und Zeugen der Auferstehung

27. März 2016 - 23:41
Dass die Auferstehung Jesu angezweifelt wird, ist weder neu noch verwerflich. Die biblischen Zeugen der Auferstehung haben allerdings eine durch nichts wegzudiskutierende Erfahrung gemacht: Sie sind dem Auferstandenen Jesus Christus leibhaftig begegnet.

Jesus zwischen Tod und Leben

27. März 2016 - 23:41
An einem Freitag vor fast 2000 Jahren, wahrscheinlich am 7. April des Jahres 30, wurde in einem aufgelassenen Steinbruch vor den Toren Jerusalems der Jude Jesus aus Nazareth als politisch-messianischer Aufrührer exekutiert. Seine Verhaftung und sein Ende am Kreuz waren auch das Ende der Jesusbewegung. Zunächst.

Karfreitag - Gott ist tot

27. März 2016 - 23:41
Kein anderer hat den toten Christus je so schonungslos gemalt wie Hans Holbein der Jüngere. Sein Christus verwest vor unseren Augen. Er ist ganz Mensch, weil er ganz tot ist. Auf dem Bild ist allerdings ein Detail zu sehen, das nicht nur popkulturelle Anschlüsse zulässt.

Der gerechtfertigte Judas

27. März 2016 - 23:41

ZEITZEICHEN

27. März 2016 - 23:41

Die »Heilige der Gosse«

27. März 2016 - 23:41
Als Armen-Nonne in den Slums von Kalkutta wurde sie bekannt. Zu Zeiten, als Lepra-Kranke auf der Straße starben, gründete Mutter Teresa Hospize. Sie erhielt viel Anerkennung, aber auch Kritik. Nun soll die Ordensfrau in diesem Herbst heiliggesprochen werden

Wie man sich selber Mut machen kann

27. März 2016 - 23:41
»Mit meinen Eltern brauche ich gar nicht zu reden - und meine Bekannten denken vielleicht, ich will was Besseres sein«: Eine 26-Jährige überlegt, doch noch zu versuchen, das Abitur nachzumachen und etwas Soziales zu studieren.

Gespräch in der Nacht

27. März 2016 - 23:41
Ein Mann der Jerusalemer Upper Class schleicht sich nachts zu Jesus und will wissen, was es auf sich hat mit dem Reich Gottes. Nikodemus gilt als um Erkenntnis bemühter Pharisäer, der Jesu Worte zwar nicht ganz versteht, aber trotzdem zu ihm hält. Das nächtliche Gespräch der beiden gilt bis heute als intensiver Dialog über den Glauben.

Sixtinische Kapelle des Mittelalters

27. März 2016 - 23:41
Die älteste Kirche auf dem Forum Romanum in Rom, Santa Maria Antiqua, ist nach umfangreicher Restaurierung wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. Spektakulär sind die über 1000 Jahre verschütteten frühmittelalterlichen Fresken.

Seiten